Kindergarten Wünostraße

Im "Ortsmund" auch Kindergarten Sonnenbär genannt.

In nachfolgendem Link findet Ihr einen Text über unseren Kindergarten. Erbaut wurde er Anfang der 90er Jahre, als Zweigruppenhaus mit kleinem Garten und viel Holz im Innenraum.

www.wingsbach.de

2013

Der Kindergarten feiert Jubiläum

Mit einem schönen Mittelalter Fest wurde das 20-jährige Bestehen des Kindergarten gefeiert. Ein neue kleiner Sonnenbär wurde überreicht und der Kindergarten hat ein neues Spielgerät, eine Wackeltreppe, erhalten. Sogar echte Ritter haben einen Ritterkampf veranstaltet.

Die ganzen Monate vorher hat sich im Kindergarten alles um Ritter, Burgen und Burgfräulein gedreht. Alle zusammen haben die Burg Hohenstein besucht und sich mit dem Thema intensiv befasst.

2014

FELIX Gütesiegel

Der Kindergarten erhält das Gütesiegel des Deutschen Chorverbandes. Bei einer kleinen Feier und einer musikalischen Einlage der Kinder wurde die Auszeichnung an den Kindergarten übergeben.

Die Einrichtung wird erweitert, es dürfen nun auch 2-jährige in den Kindergarten kommen.

Im August wird der Förderverein gegründet. In Zusammenarbeit mit der Leitung des Kindergarten und einigen interessierten Müttern schaffen wir es einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Sein Zweck dient der ideelen und materiellen Förderung der Einrichtung.

 

Die Kindergartengebühren werden mal wieder erhöht.

2015

Im Januar gab es wieder einen schönen Neujahrsempfang in der Sport- und Kulturhalle für alle Eltern. Die Kinder hatten eine Kleinigkeit als Aufführung vorbereitet und schöne Bastelarbeiten für uns vorbereitet.

 

Der Kindergarten erhält ein Tippi vom Förderverein.

 

Eine schwangere Mutter und ihre Hebamme haben den Kindergarten besucht und alles Rund um die Schwangerschaft und das Baby im Bauch ganz genau erklärt. Ein tolles und seltenes Erlebnis für die Kinder!

 

Unser Sommerfest haben wir diesmal auf dem Spielplatz ganz in der Nähe des Kindergarten gefeiert. Mit einem mitgebrachten Büffet und kleinen Spielen, haben wir die Zeit genossen.

 

Wie die ganzen Jahre vorher so haben wir auch dieses Jahr wieder im September unser Kartoffelfest auf dem Acker der Familie Roy veranstaltet. Die Kinder haben das Stück "Der Kartoffelkönig" vorgeführt und es gab ein Büffet mit allen mitgebrachten Leckereien.

 

Auch St. Martin wurde gefeiert, mit Bläserchor, Pferd und Reiter. Die alljährliche Martin's Vorstellung fand bei der Familie Forst im Hof statt. Im Anschluss gab es wieder Würstchen und Glühwein im Kindergarten.

2016 - Veränderungen stehen an....

Wir haben eine neue Leitung bekommen. Ulrike Tiefenbach geht in den wohlverdienten Ruhestand und Stefanie Hundt tritt ihre Nachfolge an. Sie möchte vorallem im Kindergarten die Partizipation einführen und wird die Konzeption der Einrichtung in den nächsten Monaten entsprechend ändern und überarbeiten.

Und da unser Kindergarten schon in die Jahre bekommen ist, besonders das Außengelände, haben wir 2016 uns für eine Modernisierung des Gartens und der Spielgeräte eingesetzt. Seitens der Stadt war leider nicht mit großer Unterstützung zu rechnen und da auch unsere Mittel schnell begrenzt waren, hat uns glücklicherweise die "Robert und Margarete Gläser Stiftung" aus Taunusstein ihre Unterstützung zugesagt. Somit kann nun endlich der Umbau starten.

Im August 2016 wurden die Öffnungszeiten des Kindergarten geändert und an die Bedürfnisse der Eltern angepasst. Nun hat der Kindergarten von 7:30 - 13:30 geöffnet. Allerdings muss hierfür ein Snack angeboten werden, was wir dankend angenommen haben.

2017 - Das Jahr der Kunst

Dieses Jahr hat die Kinder die Kunst beschäftigt. Was ist Kunst? Was gibt es für Farben? Kann man Farben mischen und was entsteht daraus? All das und vieles mehr haben die Kinder ein Jahr lang ergründet, erforscht und ausprobiert. Es wurde viel gemalt und gebastelt, sogar das Hundertwasser Haus nachgebaut.

An Rosenmontag hat die Feuerwehr die Bäume gefällt und im April haben die Väter den Sandkasten und die Wackeltreppe entfernt....Nun kann die Stadt endlich loslegen.

Im Juni kam der neue Zaun und wurde montiert. Aber alles andere lies noch auf sich warten.

Im August wurde der Hang von Unkraut, Steinen und Wurzeln befreit. Doch der Rest des Außengeländes sah noch immer sehr trostlos und unbearbeitet aus. Ende August kommen die Spielgeräte.

Der Förderverein macht eine eigene Facebook Seite auf. Diese dient in aller erster Linie zu Werbezwecken für Veranstaltungen und natürlich auch um bekannter zu werden.

 

Der Sonnenbär wurde abmontiert, oh je.... doch keine Angst, er bekommt einen neuen passenden Platz. Leider zieht dies sich noch eine wenig hin. Allerdings hat dieses Ereignis für großes Interesse und auch Besorgnis im Ort geführt. Keiner möchte auf den Bär verzichten.

2018 - Das Jahr der Musik

Das ganze Jahr steht im Zeichen der Musik und der Instrumente. Was macht alles Musik? Wo kann man überall Musik hören? Was ist Musik überhaupt? All diese und noch viele mehr Fragen haben die Kinder gestellt und versucht zu beantworten.

Es wurden Instrumente mit in den Kindergarten gebracht, das Staatstheater in Wiesbaden besucht und eine Frau aus dem Orchester kam vorbei und hat ihre Geige vorgeführt.

Beim Sommerfest gab es ein schönes musikalisches Konzert.

Trotz der vielen schönen neuen Spielgeräte hat unser Außengelände noch immer viel Potential verschönert zu werden. Der untere Bereich ist abschüssig und der ausgestreute Rindenmulch fließt bei Regen auf den Bürgersteig. Im oberen Bereich bereitet uns die große Rutsche immer mal wieder Kopfschmerzen, hier muss man immer wieder ein Auge draufhaben. Schön ist, dass hier die Stadt Taunusstein auch notwendigen Handlungsbedarf sieht und dies auch im Haushalt festgelegt hat. Somit bekommen wir die Zusage, dass es weiter geht mit dem Umbau. :-)

 

Die Kindergartengebühren werden abgeschafft. Ab August 2018 müssen die Eltern der Kindergartenkinder keine Gebühren mehr für ihre Kinder zahlen. Weiterhin müssen nur noch Essen- und Trinkengeld gezahlt werden.

2019 - Das Jahr der Literatur

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen der Literatur. Welche Bücher und Autoren gibt es? Welches Kind hat welches Lieblingsbuch? Welche Geschichten hören wir gerne? Was sind Märchen? Tja, da gab es die ein oder andere Überraschung...über was so alles geschrieben wird. :-)

Eine Veranstaltung hatten wir auch Literatur trifft Pizza. Der Elternbeirat hat das Backhaus in Wingsbach gemietet und zur Pizza aus dem Steinofen eingeladen. Doch vor der Stärkung gab es noch zwei kleine Buchvorführungen. Ein gelungener Nachmittag!

Die zehn von der UNO beschlossenen Kinderrechte sollen bekannter und umgesetzt werden. Dies hat sich Taunusstein als Ziel auf dem Weg zur „kinderfreundlichen Kommune“ gesetzt. Auch unsere Einrichtung ist dabei und hat sogar ein Banner mit dem für sie wichtigen Recht erhalten (Banner siehe oben). Stolz hängt es am Zaun der Einrichtung, so dass es von jedem gesehen werden kann.

Der Kindergarten bekommt den finalen Schliff im Außengelände und neue Rädchen.

Im späten Frühjahr ist leider ein Rohr im unteren Bereich des Kindergarten geplatzt und somit stand der Bereich unter Wasser. Durch die aufwendigen Sanierungsarbeiten mussten die Kinder und Erzieherinnen in die Alte Schule umziehen; von Mai bis August war das deren Domizil.

 

Ab August bekommen wir einen Frühstücksdienst im Kindergarten. Somit wird das Essen wieder gestellt und es müssen keine Brotboxen mehr mitgebracht werden. Hierfür bekommt die Einrichtung eine Hauswirtschafterin zur Seite gestellt.